Recherche

Bewegungspausen leicht gemacht
Bewegungspausen leicht gemacht
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung MV e. V., LTV MV
  • Bewegungsangebot
  • Kampagne
  • Aktion
  • Angebot zur Strukturentwicklung
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen
  • Kinder
  • Schüler/innen
  • Personen in der Ausbildung
  • Lehrkräfte
  • Personen mit Mobilitätseinschränkungen
  • Personen ohne Mobilitätseinschränkungen
  • Schwangere
  • Eltern
  • Mitarbeitende in Betrieben
  • Führungskräfte
  • Erwerbslose
  • Kranke
  • Personen mit geringem Einkommen
  • Sozial isolierte Personen
  • Migrant/innen
  • Akteure/Professionelle
  • Ehrenamtliche
  • Allgemeine Bevölkerung
  • Andere Zielgruppe
- Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aller Altersgruppen
  • Kleinkinder (0-5)
  • Schulkinder (6-13)
  • Jugendliche (14-18)
  • Junge Erwachsene (19-30)
  • Erwachsene mittleren Alters (31-50)
  • Ältere Erwachsene (51-65)
  • Senioren (66-80)
  • Hochbetagte (80+)
  • Keine Geschlechtsspezifizierung
  • Nur weiblich
  • Nur männlich
  • Beide Geschlechter
- Schaffung von Bewegungspausen durch variable Bewegungsparcours
  • Ländlicher Raum
  • Kommune
  • Stadtteil
  • Wohnung
  • Institution, Einrichtung
  • Treffpunkt
  • Sportstätte
  • Kein spezieller Raum
Um den genannten Hindernissen zu begegnen wurde ein vom Landesturnverband Mecklenburg-Vorpommern konzipierter Bewegungsparcours mit unterschiedlichen Stationen für den Einsatz bei Veranstaltungen in Innenräumen entwickelt. Dazu wurde der Parcours auf die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort bei Workshops und Tagungen sowie bei Gesundheitstagen, die im Rahmen der betrieblichen Gesund-heitsförderung durchgeführt werden sollen, angepasst.

Im Ergebnis ist ein Bewegungsparcours entstanden, der aus vielen einzelnen Stationen besteht, welche in unterschiedlicher Abfolge in Abhängigkeit des zur Verfügung stehenden Raumes drinnen und draußen verwendet werden können. Die einzelnen Elemente wie Pezziball, Backsteine oder Leitkegel sind in der Regel leicht verfügbar und können problemlos vielfach miteinander kombiniert und für unter-schiedliche Übungen genutzt werden.

Erforderliche Ressourcen zur Umsetzung:

- Sachmittel für Bewegungselemente (zum Beispiel Pezzibälle)
- Honorarkosten für Übungsleiter
- Kooperationspartner

Der auf die jeweilige Veranstaltung und den Veranstaltungsort angepasste Bewegungsparcours wurde mehrfach und in unterschiedlichen Versionen ausprobiert. Dabei zeigte sich, dass der Parcours von vielen Teilnehmenden unterschiedlichsten Alters sehr gut angenommen wurde. Der Parcours machte den Anwesenden Spaß, lockerte die Atmosphäre auf und verbesserte für nachfolgende Veranstaltungen die Aufnahmefähigkeit. Verwunderung herrschte darüber, wie stark die einfachen Übungen doch die Muskulatur beanspruchen.

Besonderes:
Durch die Einbindung des Parcours als ein aktives Element in einer Veranstaltung verstärkte sich wahrnehmbar die Kommunikation unter den Teilnehmenden und vermittelte zudem Spaß an gemeinsamer Bewegung.

O-Ton: „Es war einfach toll zu sehen, dass der abgewandelte Bewegungsparcours einfach so und mit viel Spaß von Tagungsteilnehmenden in Alltagskleidung angenommen wurde. Ich hätte das nie geglaubt, wenn ich es nicht selbst erlebt hätte. “
Frau Kati Brenner, Mitinitiatorin und Multiplikatorin

Kontakt

Landesvereinigung für Gesundheitsförderung MV e. V.
Wismarsche Straße 170
19053
Schwerin
0385 758989-4
www.lvg-mv.de/